Es geht voran

So weit sind wir nun schon mit unserem Neubau. Das Dach und die Fenster sind montiert, so dass der Monsunregen draußen bleibt.

Innen gibt es allerdings umso mehr zu tun. Die sanitären Installationen, die Elektrik, das Abhängen der Decke, das Fliesen, Malen und die Einrichtung gehen langsam voran. Zurzeit ist Klaus Eckert mit Krishna, unserem Koordinator, für einige Wochen in Banjhakateri, um diese abschließenden Arbeiten zu koordinieren. Mehr Informationen lesen Sie hier nach seiner Rückkehr aus Nepal.

Kommentare: 0