Mit dem Auto nach Nepal

Zwei mutige junge Leute haben sich auf einen ungewöhnlichen Weg nach Banjhakateri gemacht: Johanna Hummel, angehende Kinderärztin, und Michael Kruckenberg, Betriebswirt. Die beiden brachen Ende August mit Ihrem Toyota Landcruiser auf, um auf dem Landweg nach Banjhakateri zu gelangen. Dort wollen sie für mehrere Monate unser Gesundheitsprojekt vor Ort unterstützen.

 

Johanna und Michael lassen uns mit ihrer Internetseite www.notesfromasia.de hautnah an ihren Erlebnissen auf dem weiten Weg nach Nepal teilnehmen.

Wir begeiten ihre lange, abenteuerlich Reise mit Herzklopfen und wünschen Ihnen gutes Geleit und allzeit gute Fahrt!

Danke für Euren Einsatz, Johanna und Michael!

Kommentare: 1
  • #1

    Stephani Orlowski (Samstag, 19 April 2014 17:46)

    Danke, dass Ihr uns teilhaben lasst an diesem wunderbaren Erlebnis des Gipfelpanoramas!!

    Stephani in Duisburg

Brepal e.V.

KSK Syke-Barrien

 

IBAN:

DE52 2915 1700 1011 0918 71

SWIFT-BIC:

BRLADE21SYK

Spenden sind steuerlich absetzbar.

 

ENTWEDER - ODER

 

Wir können was bewegen,

wir können es auch lassen.

Wir können Liebe geben,

genauso wie wir hassen.

 

Wir können viele Sachen

tagtäglich neu entscheiden,

ob wir im Leben lachen

oder am Leben leiden,

 

ob wir ganz unauffällig

uns mäuschenstill verhalten

oder etwas rebellisch

die Zukunft neu gestalten,

 

ob wir bei schrillem Unrecht,

das wir mit anseh'n, schweigen

oder mit den Betrog'nen

auf Barrikaden steigen.

 

Wird uns etwas genommen,

so bleibt selbst dann die Wahl,

wie lange wir festhalten

an Unglück oder Qual.

 

Wir werfen Licht und Schatten

in unsrer Lebenszeit

und weder Hell noch Dunkel

bleibt bis in Ewigkeit.

 

Wir haben freie Auswahl

beim Ja so wie beim Nein,

doch wer sich nicht entscheidet,

kann nicht lebendig sein.

 

Renate Eggert-Schwarten

www.passende-gedichte-finden.de